Was gibt's
Neues ?


Unsere Pfarrjugend mit Pfr. Geißler beim 
Zwetschgenfestumzug in Aktion....

Wir möchten gerne...........

........dass auch unsere auswärtigen Besucher einen Eindruck
von unserer liebenswerten Stadt Bühl bekommen können. Sehen Sie hier einige Impressionen,
herausgegeben von der Stadt Bühl.

film start

Jahreswahlspruch unserer Seelsorgeeinheit für das Kirchenjahr 2019

„Die Freude an Gott ist unsere Kraft"


Unsere Informationsbroschüre 
für Neuzugezogene wurde 
überarbeitet.


hier zur aktuellen Version 2018


 

Wer hilft mit? 

Jeden Samstagabend um 18.30 Uhr dürfen wir in der Bühler Krankenhauskapelle die Heilige Messe feiern. Das Team, das sich um den Mesnerdienst kümmert, ist zur Zeit auf der Suche nach Verstärkung für diesen Dienst, der allen Beteiligten Freude und inneren Gewinn bringen kann. Falls Sie sich einmal im Monat einbringen können, wäre das ein echter Segen. Für nähere Informationen stehen Ihnen Pfarrer Edwin Höll sowie Klinikseelsorger Heribert Scherer gerne zur Verfügung. 



Kolping -Meditationsabend...

mit Prof. em. Dr. Albert Biesinger.
Die positive Reaktion auf unseren ersten Meditationsabend "Gottesberührung. Meditation" alltagstauglich und hilfreich? mit Professor (em) Dr. Albert Biesinger, Diakon, hat uns veranlasst, zusammen mit ihm drei weitere Termine anzubieten: Wir laden Sie, jeweils dienstags, in die Ulrika-Nisch-Kapelle ein, und zwar am 07. November, von 19.45 bis 20.45 Uhr . Mit Erläuterungen und praktischen Übungen wird er zeigen, wie Sie mit einem christlichen Mantra die ständige Dauerbeanspruchung vorübergehend verlassen und zur Ruhe kommen können. Dabei lässt sich zudem Nähe zu Gott aufbauen sowie zu innerem Frieden und Souveränität finden



Das gesprochene Vater unser 
 Zum Tagesimpuls (Seite der Erzabtei Beuron)

Volles Geläute (Plenum) unserer Stadtpfarrkirche
  hier.....

Sonntagsgeläute unserer Pfarrkirche

Der Patron des Tages

* * * * * 


Seelsorgliche Begleitung für Menschen im neuen WDL-Wohnheim in Bühl 

In diesen Tagen wurde bei uns in Bühl ein Wohnheim der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung eröffnet. Dort wohnen Menschen, die bisher im Heim der WDL in Steinbach gelebt haben. Für das neue Bühler Wohnheim sind wir auf der Suche nach Menschen, die in der seelsorglichen Betreuung und Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner mithelfen möchten.
In Steinbach gab es seit vielen Jahren einen „Kirchentreff". Die Kirche kommt sozusagen ins Wohnheim und jede/r kann am Gottesdienst teilnehmen. Im Gegensatz zum Sonntagsgottesdienst in der Gemeinde ist dieses religiöse Angebot im Wohnheim speziell auf die Bedürfnisse der Menschen mit Handicap ausgerichtet. Während sich einige Bestandteile des Gottesdienstes regelmäßig wiederholen, werden auch besondere Ereignisse des Kirchenjahres aufgegriffen. Im November erinnern sich die Bewohner an Verstorbene, sie betrachten Fotos von ehemaligen Freunden aus dem Haus und zünden für jeden eine Kerze an. Im Adventsgottesdienst wird anhand von Krippenfiguren die Weihnachtsgeschichte erzählt.  Der Gottesdienst wird von einem Team ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorbereitet und durchgeführt.

Auch hier in Bühl soll solch ein „Kirchentreff" etabliert werden. Könnten Sie sich vorstellen, hier mitzuwirken und bei der Organisation, Betreuung und Begleitung mitzuarbeiten? Kennen Sie jemanden, der dafür ansprechbar wäre? Für nähere Informationen stehen Ihnen Dietmar Krauß, Marc Vollmer und Heribert Scherer im Pfarramt St. Peter und Paul (Tel. 07223-2819935) gerne zur Verfügung.


Offener Arbeitskreis Seniorenseelsorge Bühl

Der "Offene Arbeitskreis Seniorenseelsorge Bühl" trifft sich wieder am Montag, den 14. Oktober 2019 von 19.30 bis 21.00 Uhr im Haus Alban Stolz. Schwerpunktmäßig geht es an diesem Abend nochmals um das Thema "Aus dem Takt" , "Von der heilsamen Rolle der Musik in unserem Leben". Darüber hinaus bleibt wieder genügend Raum für den Erfahrungsaustausch und die Anliegen, die Sie mitbringen. Willkommen sind alle, die sich bereits in der Seniorenarbeit engagieren oder sich dafür interessieren. Für nähere Informationen steht Ihnen Pastoralreferent Heribert Scherer (Tel.: 2819935) im Pfarramt St. Peter und Paul gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!
19:30 - 21:00 Uhr, Haus A. Stolz

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:  

Regelöffnungszeiten
Montag und Donnerstag
08:30 - 12:30 Uhr  und
14:30 - 17:00 Uhr
Dienstag
10:00 - 12:30 Uhr und
14:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch: ganztags geschlossen
Freitag
08:30 - 14:00 Uhr

 


St- Maria - Kappelwindeck

Das neue Programm liegt
auf


 

"Atempause“
 in der Krankenhauskapelle

Für eine halbe Stunde gemeinsam in Gott zur Ruhe kommen mit Musik, Texten, Schweigen und Gebeten. 
Donnerstag, 14.November
14:00 Uhr

Für nähere Informationen steht Klinikseelsorger Heribert Scherer (Tel.: 07223-2819935; E-Mail: scherer@pfarrei-peter-paul.de) gerne zur Verfügung. Patientinnen und Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und Gäste von außerhalb sind gleichermaßen herzlich willkommen!



Kolpingsfamilie

neue Termine für :

"Gottesberührung - 
alltagstauglich und hilfreich"

mit Prof. (em) Dr. Albert Biesinger
in der Ulrika-Nisch-Kapelle

Donnerstag, 7. November

jeweils 19.45 bis 20:45 Uhr

Unterstützt von einer christlichen Mantra das tägliche "Mühlrad" anhalten, zur Ruhe kommen und Nähe zu Gott aufbauen, zu innerem Frieden und Souveränität finden - mit praktischen Übungen.



„Lobe den Herrn, meine Seele...“
Aus dem Alltag eines Klinikseelsorgers
Atemberaubend. Erschütternd. Herzerfrischend

Pastoralreferent Heribert Scherer

Neue Ausgabe

Kolping - Wanderung

Friedliche Momente und Eindrücke boten der keltische Baumpfad sowie ein Obstlehrpfad. Einen weiteren prächtigen Blick übers Tal bot der Bienenbuckel, dessen Steilhänge der schweren Arbeit wegen nicht mehr komplett mit Reben bepflanzt werden. Zum gemütlichen Abschluss traf sich die Wandergruppe im „Braustüble Hanauer Hof“. Einmütig stellten die Teilnehmer fest, dass so ein Halbwandertag seinen eigenen und besonderen Reiz hat.

...
mehr auf den Seiten des Kolping.....
in einem Bericht von Anita Hermann

 

Wallfahrt der
Franziskanische Gemeinschaft


Am Samstag, 1. Juni war die Franzsikanische Gemeinschaft nebst Gästen am Kaiserstuhl unterwegs.
Ziel war dort die Wallfahrt auf dem Litzelberg bei Sasbach.
Begleitet wurde die Gruppe von Pastoralreferent Heribert Scherer, der auch die Andacht in der Kapelle mit den Wallfahrern und Wallfahrerinnen feierte.

lesen Sie hier einen Bericht
von Gabriele Kwatra


...hier einige Impressionen vom Tag


 

Volles Geläute unserer Pfarrkirche (Plenum)
jetzt als Video....



hier......
(Aufgezeichnet von "Christ-Königs-Glocke"
und Bernhard Götz)


 


 



Sonntag
6. Oktober

mit den Kindern des Kindergartens „St. Elisabeth“, Beteiligung der Bühler Schulen, mit der Band „Kolping-Connection“

Hören Sie hier
Ausschnitte aus den Gottesdiensten

Vorabendmesse 
am 5. Oktober

...und am Sonntag

Weihnachten, Ostern, 
Patrozinium .........
.....ohne Kirchenchor

können Sie sich das vorstellen?

Unser Kirchenchor bemüht sich während des Kirchenjahres und besonders an den Hochfesten mit seiner anspruchsvollen Musik Gott zu ehren und die Herzen der Kirchenbesucher zu berühren.
Wenn dies gelingt, hat sich die zeitintensive Probenarbeit für die Sängerinnen und Sänger gelohnt und man geht mit neuem Schwung an die nächsten Aufgaben.
Es werden für immer neue Projekte Menschen gesucht, die Freude an Musik verschiedenster Stilrichtungen haben und einfach gerne singen.
Erleben Sie freitags von 20 - 22 Uhr im Gemeindehaus Alban Stolz unseren ausgezeichneten Chorleiter Michael Meier und die frohe Chorgemeinschaft.

Kommen Sie doch mal vorbei - man freut sich auf Sie.....
....im Kath. Kirchenchor von St. Peter und Paul - Bühl


Kontakt gerne über die Vorsitzende des Chores , Fr. Barbara Kiefer,
Tel. 07223/944417

 

...aktuell....
.....das Amtsblatt der Erzdiözese nun online...

...ab sofort ist das Amstblatt der Erzdiözese Freiburg als pdf-Datei downzuloaden

www.ebfr.de/amtsblatt


Förderkreis
für
Kirchenmusik

In unserer Pfarrei sind Festgottesdienste mit Orchester und Solisten immer wieder Höhepunkte im Kirchenjahr. 
Jedoch sind solche Events immer wieder mit finanziellen Kraftakten verbunden.
Aus diesem Grund gibt es für die Unterstützung solcher Projekte in unserer Pfarrei einen Förderkreis für Kirchenmusik. Wir sind auf der Suche nach neuen fördernden Mitgliedern, damit auch in Zukunft festliche, kirchenmusikalische Gottesdienste möglich sind.

Rückfragen gerne im Pfarrbüro unter Tel. 07223/281993-0

Hier eine Blanko-Beitrittserklärung
zum Förderkreis für Kirchenmusik

Ein neues Taizé-Kreuz…

…ist seit kurzem der Bezugspunkt bei unseren monatlichen Taizé-Gebeten in der Bühler Krankenhauskapelle. Spenden haben die Anschaffung ermöglicht. Und Karl Müller aus Kappelwindeck hat es in meisterhafter Arbeit erstellt. Dafür ein herzliches „Vergelte es Gott!“ Zu sehen ist es wieder beim nächsten Taizé-Abendgebet nach der Sommerpause am Donnerstag, den 19.09.19 um 19.00 Uhr. Herzliche Einladung dazu schon jetzt!

 

Kirche im Nationalpark 
mit neuem Programm

 

man hat uns gebeten, das neue Programm zu schalten:

 



"Mit dem 6. Jahresprogramm von „Kirche im Nationalpark Schwarzwald“ laden wir Sie ein, die Natur im Nationalpark Schwarzwald auf ganz besondere Weise zu genießen. Losgehen, Schritt um Schritt, durch die Natur gehen - das ist die ursprünglichste Fortbewegung des Menschen. Gehen bringt uns äußerlich und innerlich in Bewegung, öffnet für neue Horizonte und spirituelle Erfahrungen, wenn wir sie suchen. Unsere Guides, allesamt kirchlich Engagierte aus den evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg, freuen sich, mit Ihnen auf Entdeckungstour zu gehen. 
Alle Gottesdienste und Andachten im Höhengebiet des Nationalparks finden Sie in einem eigenen Flyer „Nationalpark spirituell 2019“, sowie im Flyer „Gottesdienste im Grünen“. Besuchen Sie für alle aktuellen Informationen auch unsere Homepage: www.kirche-nationalpark-schwarzwald.de."


flyer hier......

 

 

Gottesberührung. 
Meditation – alltagstauglich und hilfreich

mit Diakon Prof. Albert Biesinger

 


22 Teilnehmer folgten dem Angebot, am 28. März in der Ulrika-Nisch-Kapelle mit Diakon Prof. Albert Biesinger christliches Meditieren einzuüben.

Zunächst erläuterte der Referent die von Wissenschaftlern aller Fachrichtungen bestätigten positiven Effekte des Meditierens, wie zunehmende Gelassenheit und die Betrachtung/Bewertung eines Problems aus einer anderen, zusätzlichen Perspektive. Medizinisch wurde auch eine Senkung der Blutdruckwerte nachgewiesen..........

...mehr in einem Artikel von Anita Hermann auf den Seiten der Kolpingsfamilie